Sony äußert sich über Preise für PS3

Donnerstag, 6. April 2006 00:00

TOKIO - Nach der Verschiebung der Markteinführung der Spielkonsole PlayStation 3 (PS3) auf den November dieses Jahres, hat sich Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>) erstmals detaillierter über die möglichen Preise seiner neuen Spielkonsole geäußert. Demnach soll die PS3 zwischen 499 und 599 Euro kosten, so Sony-Manager George Fornay, der sich im Rahmen einer Radiosendung des französischen Senders Europe 1 entsprechend äußerte. Dies würde in etwa einen US-Preis von 600 und 730 US-Dollar bedeuten.

Marktbeobachter hatten im Vorfeld mit einem Preis von rund 500 US-Dollar für die PS3 gerechnet. Microsoft verkauft seine neue Xbox 360 allerdings trotz der aktuellen Währungssituation für 399 Euro in Europa und für 400 US-Dollar im Heimatmarkt USA. Mit einem Preis von 500 US-Dollar würde Sony einen Verlust von etwa 200 US-Dollar je verkaufte PS3 einfahren. Der japanische Softwarekonzern hofft ebenso wie Microsoft, diese Verluste durch den Verkauf von Spielen wieder wettmachen zu können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...