Sony: 300 Mio. Euro Finanzspritze

Mittwoch, 29. Januar 2003 08:55

Sony Corp. (Tokio: 6758; WKN: 853687) und Ericsson AB haben am Mittwoch einer zusätzlichen 300 Mio. Euro Investition in das gemeinsame Mobilfunkventure zugestimmt. Damit sollen dem verlustreichen Ventureprojekt weitere finanzielle Mittel gewährleistet werden.

Sony, der weltweit zweitgrößte Produzent von Unterhaltungselektronik, und Ericsson werden jeweils 150 Mio. Euro in der Periode Januar bis März in Sony Ericsson Mobile Communications Ltd. investieren.

Sony Ericsson ist der derzeit fünftgrößte Produzent von Mobilfunkgeräten. Das Joint Venture Unternehmen schätzt, dass im letzten Jahr weltweit über 395 Mio. Mobilfunkgeräte verkauft wurden. Dies entspricht einer Steigerung von 5 Mio. Geräten. In diesem Jahr gehen die Prognosen von einem Wachstum von 10 Prozent auf 435 Mio. verkaufte Geräte aus.

Die drei größten Handyproduzenten Nokia, Motorola und Samsung erwarten in diesem Jahr einen weltweiten Umsatz von 445 Mio. Mobilfunkgeräte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...