Sonus Networks rutscht in die Verlustzone

Mittwoch, 9. November 2005 09:13

CHELMSFORD - Der amerikanische Voice over IP-Ausrüster Sonus Networks (Nasdaq: SONS<SONS.NAS>, WKN: 936888<NU4.FSE>) muss für das vergangene dritte Quartal nach einem Umsatzrückgang einen Verlust ausweisen, nachdem der Kommunikationsspezialist im Jahr vorher noch einen Gewinn verbuchen konnte.

So berichtet Sonus von einem Umsatzrückgang auf 45,7 Mio. Dollar, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch Einnahmen von 46,8 Mio. Dollar verbuchen konnte. Zwar kletterten die Serviceerlöse im jüngsten Quartal auf 16,6 Mio. Dollar, nach 10,7 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum, gleichzeitig jedoch brachen die Produkt-Erlöse auf 29,1 Mio. Dollar ein, nach 36 Mio. Dollar im Vorjahr. Dabei entstand ein Nettoverlust von 2,7 Mio. Dollar oder ein US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 10,3 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...