Sonera und Telia führen Fusionsgespräche

Montag, 25. März 2002 11:51

Die finnische Sonera und die spanische Telefonica tragen gemeinsam das Konsortium Group 3G, hier in Deutschland unter dem Markennamen Quam bekannt und auch im Besitz einer UMTS-Lizenz. Zu den Hauptanteilseignern der beiden Unternehmen aus Nordeuropa ist noch zu vermerken, dass der finnische Staat an Sonera noch mit 53 Prozent beteiligt ist, der schwedische Staat noch 70 Prozent der Anteile an Telia hält. Käme diese Fusion zustande, würde Nordeuropas größtes Telekom-Unternehmen entstehen mit einem geschätzten Börsenwert von etwa 17 Mrd. Euro. Sonera sitzt allerdings auch immer noch auf einem Schuldenberg von 3,1 Mrd. Euro. Telia hatte sich trotz negativer Ergebnisse im Geschäftsjahr 2001 mit Krediten zurückgehalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...