Sonera gewinnt Rechtsstreit

Donnerstag, 4. Juli 2002 10:43

Sonera hatte im letzten Jahr einen Anteil von 16,7 Prozent an der regionalen Telefongesellschaft Loimaan Seudun Puhelin Oy käuflich erworben. Diese Akquisition wurde von mehreren Konkurrenten missbilligt, weshalb diese gegen Sonera klagten und in erster Instanz auch Recht bekamen. Das erste Urteil des für Wettbewerb zuständigen finnischen Gerichts, das im Dezember 2001 verkündet wurde, ist nun von der zweiten Instanz revidiert worden. Zur Begründung hieß es laut Sonera, dass die Mitbewerber nicht das Recht hätten, Sonera vorzuschreiben, ob sie Akquisitionen vornehmen oder nicht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...