Solectron mit Umsatzrückgang und Verlusten

Freitag, 21. Juni 2002 14:42

Der US-Halbleiterspezialist Solectron (NYSE: SLR<SLR.NYS>, WKN: 881407<SLR.FSE>), welcher als die Nummer zwei unter den Auftragsherstellern gilt, musste im vergangenen Quartal einen Umsatzeinbruch von 25 Prozent verkraften. Im Einzelnen schwanden die Umsatzerlöse von 3,98 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, auf 3,03 Mrd. Dollar im vergangenen Quartal. Dabei musste die Gesellschaft einen Nettoverlust von 284 Mio. Dollar oder 35 Cent je Aktie hinnehmen, gegenüber einem Minus von 185,7 Mio. Dollar oder 28 Cent je Anteil im Vorjahr. Bedingt durch den schwachen Geschäftsverlauf will das Unternehmen an seinem Umstrukturierungsplan weiterhin festhalten und 150 Mio. Dollar in Rückstellungen für Fabrikschließungen und Entlassungen eintellen.

Diese Maßnahmen sollen in den nächsten vier bis fünf Quartalen zum Abschluss gebracht werden, heißt es aus Los Angeles. Dann hätte das Unternehmen insgesamt 41.000 Stellen abgebaut und acht Mio. Quadratmeter an Produktionsfläche stillgelegt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...