Software Innovation mit Gewinnsteigerung trotz Umsatzrückgang

Mittwoch, 14. Juli 2004 10:13

Software Innovation (WKN: 918558<SVL.STU>): Der norwegische Softwareanbieter Software Innovation gab heute die Ergebnisse für das zweite Quartal 2004 bekannt. Die Umsätze gingen generell zurück. Die Erträge konnten gesteigert werden.

Die Umsätze des Unternehmens sind im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres um 9,3 Prozent von 113,5 Mio. Norwegischen Kronen auf 102,9 Mio. Kronen gesunken. Im Halbjahresvergleich ergibt sich ein Umsatzrückgang von 8,4 Prozent von 233,6 Mio. Kronen auf 213,9 Mio. Kronen. Das EBIT konnte im ersten Quartal auf 0,5 Mio. Franken gesteigert werden, während es im Vorjahresquartal noch ein Verlust von –5,7 Mio. Franken war. Im Halbjahresvergleich wuchs das EBIT von einem Verlust von –13,0 Mio. Franken auf einen Gewinn von 2,4 Mio. Franken an. Das EBITDA konnte ebenfalls in einen Gewinn gewandelt werden. Im zweiten Quartal lag dieser bei 5 Mio. Franken und im Halbjahr bei 11,2 Mio. Franken, im Vergleich zu den Vorjahresverlusten von –1,8 Mio. Franken, bzw. –4,9 Mio. Franken. Die Cashbestände liegen bei 78 Mio. Franken.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...