SoftM verringert Verluste

Donnerstag, 18. Mai 2006 00:00

MÜNCHEN - Die SoftM Software und Beratung AG (WKN: 724910<FTM.FSE>) legte nun die Ergebnisse für die ersten drei Monate des aktuellen Geschäftsjahres 2006 vor.

Demnach erhöhte sich der Unternehmensumsatz im ersten Quartal 2006 von 16,6 Mio. Euro im Vorjahresquartal um sieben Prozent auf 17,8 Mio. Euro. Diese Steigerung beeinflusste auch das EBITDA positiv, so dass dieser Wert nach 0,1 Mio. Euro im Vorjahr nun bei 0,4 Mio. Euro lag. Der EBT-Verlust konnte gleichzeitig um 0,2 Mio. Euro verringert werden und lag bei 0,7 Mio. Euro. Insgesamt ergab sich daraus ein Quartalsergebnis in Höhe von minus 0,4 Mio. Euro oder minus neun Cent pro Aktie, nach minus 0,6 Mio. Euro oder minus zwölf Cent je Unternehmensanteil im ersten Quartal 2005. Die flüssigen Mittel konnten im Berichtszeitraum erhöht werden und betrugen nach 4,3 Mio. Euro im Vorjahr nun 7,1 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...