SoftM schreibt rote Zahlen

Dienstag, 22. Mai 2007 00:00

MÜNCHEN - Die SoftM Software und Beratung AG (WKN: 724910<FTM.FSE>) legte am heutigen Dienstag die Zahlen für das erste Quartal 2007 vor. Der Anbieter von IT-Lösungen für den Mittelstand verzeichnete einen Umsatzrückgang und rutschte tiefer in die Verlustzone.

SoftM verzeichnete im ersten Quartal 2007 einen Rückgang des Gesamtumsatzes auf 13,8 Mio. Euro, nach 17,8 Mio. Euro im Vorjahr. Grund dafür waren nach Angaben des Vorstandes deutlich geringere Umsätze im Geschäftsbereich Systemintegration. Im Bereich Standardsoftware stieg der Umsatz um zehn Prozent auf 4,6 Mio. Euro. Zum höheren Quartalsumsatz trug auch die im Dezember 2006 erworbene ERP-Software Semiramis bei. Der Beratungsumsatz lag mit 4,8 Mio. Euro (Vorjahr: 5,2 Mio. Euro) unter Vorjahresniveau. Im Geschäftsfeld Systemintegration sank der Umsatz deutlich auf 4,4 Mio. Euro (Vorjahr: 8,4 Mio. Euro).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...