Softing AG: Auftragseingänge trotz Konjunktur erhöht

Mittwoch, 12. November 2008 13:36
Softing

HAAR BEI MÜNCHEN - Die Softing AG (WKN: 517800), ein Anbieter von Fahrzeug-Kommunikation, Diagnosen und Testsystemen, kann trotz schwachem konjunkturellem Umfeld steigende Auftragseingänge verbuchen. Im dritten Quartal 2008 ging der Umsatz bei Softing allerdings von 8,9 Mio. Euro auf 8,7 Mio. Euro leicht zurück. Die EBIT-Marge lag bei zehn Prozent.

Widergespiegelt hat sich die Entwicklung im dritten Quartal 2008 auch auf Neunmonats-Sicht. Neben der Umsatzsteigerung um 19 Prozent auf 24,7 Mio. Euro in diesem Zeitraum konnte ein Plus des EBITs von 1,8 Mio. Euro auf 2,4 Mio. Euro verbucht werden. Der Jahresüberschuss stieg in den ersten neun Monaten 2008 von 0,8 Mio. Euro auf 1,7 Mio. Euro. Dies entspricht einem Ergebnis pro Aktie (EPS) von 0,32 Euro (2007: 0,14 Euro). Der Vorstandsvorsitzende der Softing AG, Dr. Wolfgang Trier, fühlt sich durch die Zahlen bestätigt und spricht „von Bestwerten in der Geschichte des Unternehmens.“ So kletterte der Auftragseingang in den letzten neun Monaten um 19 Prozent auf 25,5 Mio. Euro. Im gleichen Zeitraum erzielte Softing ein Plus beim EBIT und Jahresüberschuss.

Meldung gespeichert unter: Softing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...