Softbank will Mobilfunk-Rivalen ausstechen

Freitag, 23. Juni 2006 00:00

TOKIO - Der japanische Medienkonzern Softbank Corp. (WKN: 891624<SFT.FSE>) will sich nach der Übernahme von Vodafones Japan-Geschäft nun den Rivalen zuwenden. Man habe das Potential, um die Wettbewerber auszustechen, sagte Softbank-President Masayoshi Son heute auf einer Investorenkonferenz.

Mit den Rivalen sind vor allem Mobilfunk-Marktführer NTT DoCoMo und Verfolger KDDI Corp. gemeint. Son sieht vor allem in Softbanks Internet-Kerngeschäft einen riesigen Vorteil: „Wir haben das Potential, unsere Wettbewerber zu überholen, wenn die Zeit gekommen ist, dass Mobiltelefone jede Art von Information übertragen.“ Man werde hierbei vor allem von den Yahoo!-Internetdienstleistungen profitieren. Jedes Mobiltelefon solle eine Yahoo!-Taste erhalten, mit der der Nutzer sofortigen Zugang zum Internet bekommt. Softbank hält 42 Prozent an der börsennotierten Yahoo! Japan.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...