SMIC sieht bessere Zeiten kommen

Freitag, 29. Juli 2005 11:49

SHANGHAI - Der chinesische Chiphersteller Semiconductor Manufacturing International Corp. (WKN: 929007<CZ6A.FSE>) gab gestern nachbörslich die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Demnach hatte das Unternehmen im Berichtszeitraum zwar den dritten Quartalsverlust in Folge zu verzeichnen, man rechne jedoch schon für das laufende Quartal mit einer Verbesserung und einer Erholung in der Halbleiterindustrie.

Dem aktuellen Quartalsbericht zufolge musste SMIC im zweiten Quartal 2005 einen Verlust von 40,4 Mio. US-Dollar oder elf Cent pro Aktie hinnehmen. Im Vergleichszeitraum 2004 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 34,2 Mio. US-Dollar bzw. zehn Cent pro Aktie erwirtschaften können. Analysten hatten für das zweite Quartal 2005 mit einem Verlust von 11,5 Cent pro Aktie gerechnet. Der Umsatz stieg im Berichtszeitraum um 26,5 Prozent auf 279,5 Mio. US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...