Smartphones verhageln LG die Bilanz

Unterhaltungselektronik

Donnerstag, 24. Oktober 2013 12:55
LG_Electronics_logo.gif

SEOUL (IT-Times) - LG hat am heutigen Donnerstag die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2013 vorgelegt. Der harte Wettbewerb auf dem Markt für Smartphones drückte den südkoreanischen Technologiekonzern zum ersten Mal seit einem Jahr in die Verlustzone.

Zwar legte der Umsatz des Nexus 4 - Herstellers um fünf Prozent auf 6,835 Mrd. Südkoreanische Won zu, die Profitabilität sank jedoch. Lediglich 30 Prozent des Umsatzes erzielte LG im Inland, der Export ist für 70 Prozent des Umsatzes verantwortlich. Das operative Ergebnis (EBIT) sank im Jahresvergleich um 2,4 Prozent auf minus 161 Mrd. Won. Im zweiten Quartal wurde noch ein EBIT in Höhe von plus 135 Mrd. Won erzielt. Das Nettoergebnis summierte sich auf minus 143 Mrd. Won und gab damit um 2,1 Prozent nach.

Meldung gespeichert unter: LG Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...