Smartone redet über Übernahme von Konkurrenten

Montag, 6. Januar 2003 15:46

Wie der Chef des Hongkonger Mobilfunkunternehmens Smartone Telecommunications Holdings Ltd. (WKN: 907444<SMA.FSE>), Douglas Li, heute bekannt gab, könne es durchaus sein, dass Smartone nach dem Ausstieg der britischen BT Group nun einen kleineren Konkurrenten kaufen und unter Umständen eine höhere Dividende zahlen werde.

BT Group hatte in der letzten Woche zugestimmt, seine Beteiligung von 21 Prozent an dem Mobilfunker an die Sun Hung Kai Properties Ltd. zu verkaufen. Dadurch hat der Käufer des Aktienpakets nun mehr als 50 Prozent der Anteile an Smartone. Li betonte, dass man dadurch, dass nun ein Investor die Mehrheit an dem Unternehmen besitzt, diesem auch mehr Flexibilität für die zukünftige Transaktionen verschaffe.

Smartone, die in Hongkong 16 Prozent der Mobilfunkkunden unter Vertrag haben, würden gerne weitere Marktanteile hinzugewinnen, um so logischerweise zu wachsen und gegenüber den beiden Marktführern Hutchison und CSL, die zusammen mehr als die Hälfte des Marktes für sich beanspruchen, konkurrenzfähig zu werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...