SMA Solar reduziert Jahresprognose drastisch

Montag, 19. September 2011 16:12
SMA Solar Technology

NIESTETAL (IT-Times) - Die SMA Solar Technology AG hat die Umsatz- und Ergebnisprognose für 2011 nach unten korrigiert. Grund dafür ist die schwache Nachfrage nach Solarwechselrichtern.

Da sich die Nachfrage nach Solarstromanlagen kaum verbessert habe, korrigierte der Vorstand der SMA Solar Technology AG (WKN: A0DJ6J) die Prognose für das Geschäftsjahr 2011 nach unten. Wider Erwarten habe die Nachfrage nach Solarwechselrichtern für Aufdachanlagen nur geringen Aufwind erfahren. Daher würden Umsatz und Ergebnis schwächer ausfallen. Das Geschäft mit Zentralwechselrichtern für solare Großkraftwerke könne dies nicht kompensieren, so dass der Umsatz voraussichtlich zwischen 1,5 Mrd. und 1,7 Mrd. Euro statt zwischen 1,5 Mrd. und 1,9 Mrd. Euro liegen werde. Zudem werde das operative Ergebnis (EBIT) einen Wert zwischen 220 Mio. und 300 Mio. Euro erreichen und nicht erwartet 315 Mio. bis 475 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Solarwechselrichter

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...