SMA Solar: Kann die Talfahrt gestoppt werden?

Solar-Wechselrichter

Donnerstag, 8. August 2013 12:17
SMA Solar Technology

NIESETAL (IT-Times) - Nachdem vergangene Woche bekannt geworden war, dass der deutsche Solar-Komponentenbauer SMA Solar ein Effizienzprogramm mit Stellenkürzungen auflegt, wurden am heutigen Donnerstag die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2013 veröffentlicht. Wieder mal ging es bergab.

So rutschte der Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr des vorangegangenen Jahres um 45 Prozent auf 461,5 Mio. Euro. Der Anteil des Umsatzes, der außerhalb von Deutschland generiert wurde, sank von 67,4 Prozent auf 53,7 Prozent. Die veräußerte Wechselrichterleistung nahm um 38 Prozent auf 2.505 Megawatt ab. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel um 88 Prozent auf 14,2 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge betrug damit 10,6 Prozentpunkte weniger als noch im Vorjahreshalbjahr und erreichte einen Wert von 3,1 Prozent. Das Nettoergebnis war mit minus 16,2 Mio. Euro deutlich in den roten Zahlen, nachdem im Vorjahr noch plus 59,4 Mio. Euro in den Büchern standen. Auf jede Aktie entfällt damit ein Nettoergebnis von minus 0,43 Euro (Vorjahr: 1,71 Euro).

Meldung gespeichert unter: Solarwechselrichter

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...