Skype von Syrischer „Elektronik Armee“ gehakt

Cyber-Angriff

Donnerstag, 2. Januar 2014 17:20
Skype_Logo.gif

DAMASKUS (IT-Times) - Auf verschiedenen Skype-Accounts tauchten kürzlich und plötzlich kritische Posts über Microsoft auf. Dahinter steckt angeblich die „Syrian Electronic Army“.

Die Syrian Electronic Army (SEA) ist eine Gruppe, die den syrischen Präsidenten unterstützt. Nun scheint es so, als hätte diese Gruppe sowohl den Blog als auch den Twitter Account und die Facebook Seite des Chat- und Telefonie-Programms Skype gehakt. Auf diesen Accounts tauchten Nachrichten auf, die von der SEA stammen sollen und Microsoft beschuldigen, Nutzerdaten an die Regierung weiter zu geben. Dies berichtet heute das Wall Street Journal. Jetzt hat das Unternehmen die Accounts aber offenbar wieder unter Kontrolle. Die SEA hakt sich bevorzugt auf Seiten und Accounts von Organisationen, die sie für Sympathisanten der syrischen Rebellen hält, ein.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...