Sky zeigt Interesse an einer Olympia-Übertragung

Dienstag, 15. September 2009 12:03
Sky_Gebaeude.jpg

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Sky Deutschland AG (WKN: SKYD00) liebäugelt mit den Übertragungsrechten für die Olympischen Spiele im Jahr 2014 und 2016. Richtiger Kampfgeist will bei dem Pay-TV-Anbieter, der bis vor kurzem noch unter dem Namen Premiere firmierte, allerdings nicht aufkommen.

Dabei können sich die Mitbewerber um eine Übertragungslizenz durchaus sehen lassen. Sowohl ARD als auch ZDF wollen sich als öffentlich-rechtliche Anbieter die Sendegenehmigung sichern. Deren Gebot soll, so eine Meldung des Handelsblatts bei rund 85 Mio. Euro liegen. Sky hingegen übt sich in vornehmer Zurückhaltung. Marktbeobachter sprechen allerdings von einem Gebot von etwa 100 Mio. Euro. Demnach sei man bei dem Sender an einer Übertragung interessiert, werde sich aber nicht auf eine „Preisschlacht“ einlassen.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...