Sky Deutschland schreibt im dritten Quartal weiterhin rote Zahlen

Donnerstag, 11. November 2010 17:55
Sky Deutschland

MÜNCHEN (IT-Times) - Sky Deutschland, deutscher Pay-TV-Sender, gab heute die Zahlen des dritten Quartals 2010 bekannt.

Der Umsatz der Sky Deutschland AG (WKN: SKYD00), die seit geraumer Zeit rote Zahlen schreibt, steigerte sich im dritten Quartal 2010 um 16,6 Prozent auf 243,2 Mio. Euro, während sich der Umsatz im Vergleichsquartal 2009 auf einen Wert von 208,5 Mio. Euro bezifferte. Der Hauptumsatzsektor des Unternehmens – Abonnements - verbesserte sich dabei auf Grund gestiegener Abonnentenzahlungen um 19,1 Prozent. Das EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) legte auf minus 54,9 Mio. Euro zu, im Vergleich zu einem Verlust von 87,9 Mio. Euro im dritten Quartal des Jahres 2009. Das EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) betrug minus 82,6 Mio. Euro bei einem Vergleichswert von minus 108,8 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Dies entspricht einer Steigerung des EBIT um 26 Prozent. Beim EBT (Ergebnis vor Zinsen) wies Sky Deutschland einen Verlust von 88,6 Mio. Euro (Vorjahr: minus 115,4 Mio. Euro) aus. Insgesamt betrug das Nettoergebnis des Unternehmens für das dritte Quartals 2010 minus 89,3 Mio. Euro nach minus 116,7 Mio. Euro im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...