Sky Deutschland erhält Notfinanzspritze von Murdoch - Prognose kassiert

Dienstag, 3. August 2010 11:53
Sky Deutschland

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Der Bezahl-TV-Sender Sky Deutschland AG (WKN: SKYD00) erhält noch eine Chance. Die News Corp. greift dem schwer angeschlagenen Unternehmen unter die Arme.

Wie Sky Deutschland bekannt gab, wird die News. Corp dem Unternehmen ein Darlehen in Höhe von 340 Mio. Euro absichern. So soll die Finanzsituation gestärkt und Investitionen ermöglicht werden. Dabei will man sich insbesondere auf den Ausbau des High-Definition (HD) - Angebotes konzentrieren. Des Weiteren stünde eine beschleunigte Verbreitung des Sky+ Festplattenreceivers auf dem Plan, sowie der Ausbau des Produktsortiments und des Vertriebs. Nicht zuletzt wolle man mit den zusätzlichen Mitteln auch den Kundenservice verbessern.

Die geplanten Finanzierungsmaßnahmen sollen aus einem Bezugsangebot zur Ausgabe neuer Aktien, der Ausgabe einer Wandelanleihe und/oder der Bereitstellung eines Gesellschafterdarlehens durch die News Adelaide Holdings B.V. bestehen. Die News Adelaide Holdings ist indessen eine Tochtergesellschaft der News Corporation, die derzeit mit  45,42 Prozent an Sky Deutschland beteiligt ist.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...