SkillSoft stellt Prognosen in den Schatten

Donnerstag, 4. Dezember 2003 09:24

Der US-Softwareanbieter und Spezialist für Online-Lernsoftware SkillSoft (Nasdaq: SKIL<SKIL.NAS>, WKN: 931801<SK4.FSE>) kann im vergangenen Oktoberquartal einen überraschend hohen Nettogewinn ausweisen und stellt damit die Erwartungen der Analysten in den Schatten. SkillSoft-Aktien klettern nachbörslich um mehr als 13 Prozent auf ein neues Jahreshoch bei über neun US-Dollar.

Im Einzelnen berichtet SkillSoft von einem Umsatzsprung von 70,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die Gesellschaft 50,9 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei fiel zwar ein Verlust von 21,9 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie an, nach einem Minus von 15,4 Mio. Dollar. Ausgeschlossen einmaliger Entwicklungs- und Restrukturierungskosten konnte SkillSoft aber einen operativen Gewinn von zehn US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen. Diese hatten im Vorfeld lediglich mit einem ausgeglichenen Ergebnis bei Einnahmen von 47,5 Mio. Dollar gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...