SkillSoft sieht niedrigere Umsätze

Freitag, 4. Juni 2004 09:26

Der Internet- und Softwarespezialist SkillSoft (Nasdaq: SKIL<SKIL.NAS>, WKN: 801531<CBBA.FSE>) welcher sich auf die Weiterbildung von Mitarbeitern spezialisiert hat, kann zwar im laufenden Aprilquartal die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen, gleichzeitig sieht das Unternehmen für die nachfolgenden drei Quartale niedrigere Umsätze und Gewinne als zunächst prognostiziert.

Für das vergangene Aprilquartal meldet SkillSoft einen Umsatzsprung auf 52,8 Mio. US-Dollar, ein Plus von 21,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In diesem Zusammenhang erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn von 3,2 Mio. US-Dollar oder drei US-Cent je Anteil, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 12,6 Mio. Dollar zu Buche stand. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen summiert sich der operative Gewinn sogar auf vier US-Cent je Anteil, womit SkillSoft die Gewinnerwartungen der Analysten um einen US-Cent je Anteil übertreffen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...