SK Telecom: Bondausgabe in Höhe von 200 Mio. Dollar

Mittwoch, 3. März 2004 16:32

SK Telecom (WKN: 902578<KMB.FSE>): Der koreanische Mobilfunknetzbetreiber SK Telecom wird Bonds im Wert von 200 Mio. US-Dollar ausgeben, um damit die vor sieben Jahren ausgegebene Bonds in Höhe von 230 Mio. Dollar auszuzahlen. Hierbei handelt es sich um die „Yankee Bonds“.

Diese Transaktion wird nach Angaben der Dow Jow Business News (DJBN) bis April diesen Jahres erfolgen. Hinsichtlich der konkreten Art der Bonds wird sich die Konzernspitze im März äußern. Neben der Refinanzierung zur Auslösung der Yankee Bonds sollen zusätzlich auch cash-Mittel eingesetzt werden. Bei der SK Telecom handelt es sich um Süd Koreas größtes Mobilfunkunternehmen. Vor einem halben Monat hatten Teile des Vorstandes angekündigt, dass sie zurücktreten werden. Hintergrund dieser Ereignisse war Süd Koreas größter Bilanzierungsskandal. Endgültig wird über die Personalfragen am 12. März auf einer Aktionärsversammlung abgestimmt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...