Sixt setzt auf Elektromobilität und BMW

E-Mobility

Donnerstag, 15. Mai 2014 12:21
Sixt Logo

MÜNCHEN (IT-Times) - Sixt will die Kunden mit der Kombination aus Luxus und Umweltfreundlichkeit überzeugen. Der Autovermieter hat mit dem BMW i3 das erste Elektroauto des Münchner Konzerns in das Kfz-Portfolio aufgenommen.

Das „grüne“ Modell i3 aus dem Hause BMW ist ab sofort an den Sixt-Standorten in München, Hamburg, Berlin, Amsterdam sowie künftig auch in Frankfurt am Main und auf Mallorca verfügbar. Interessenten müssen für eine Fahrt mit dem Elektro-Luxusflitzer mindestens 129 Euro auf den Tisch legen. Im Preis enthalten ist eine Berechtigungskarte für die Elektro-Ladestationen ChargeNow.

Meldung gespeichert unter: Sixt

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...