Sirius Satellite bringt Zahlen und Stiletto

Dienstag, 1. August 2006 00:00

NEW YORK - Der US-Satelliten- und Kommunikationsspezialist Sirius Satellite Radio (Nasdaq: SIRI<SIRI.NAS>, WKN: 904591<RDO.FSE>) kann zwar seine Umsätze im vergangenen zweiten Quartal 2006 signifikant steigern, gleichzeitig erhöhten sich aber auch die Verluste deutlich.

So berichtet die Nummer zwei in diesem Geschäft hinter XM Satellite Radio Holdings von einem Umsatzsprung auf 150,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 52,2 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Dabei entstand zunächst ein Verlust von 237,8 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 177,6 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie im Vorjahr.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich ein Minus von 16 US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 146,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 15 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...