Sirius gewinnt bei Hörern und Umsatz

Freitag, 29. April 2005 17:28

NEW YORK - Der US-Satellitenradiobetreiber Sirius Satellite Radio (Nasdaq: SIRI<SIRI.NAS>, WKN: 904591<RDO.FSE>) kann sich in den USA immer größerer Beliebtheit erfreuen. Laut den gestern bekannt gegebenen Ergebissen für das erste Quartal des laufenden Geschäftjahres nahm die Zahl der Abonnenten und damit einhergehend der Umsatz zu.

Demnach stieg der Umsatz von 9,3 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf nun 43,2 Mio. Dollar im ersten Quartal 2005. Gleichzeitig vergrößerte sich der Unternehmensverlust auf 193,6 Mio. Dollar oder 15 Cents pro Aktie. Hier hatten im ersten Quartal 2004 nur 142 Mio. Dollar Minus zu Buche gestanden. Diese Zahlen stehen in Zusammenhang mit dem Zuwachs an Abonnenten von 305.437. Insgesamt habe Sirius nun 1,45 Millionen Kunden. Für die Neuzugänge fallen jedoch nicht unbeträchtliche Neuakquisitionskosten in Höhe von jeweils 190 Dollar an, was die Zahlen kurzfristig rot werden lasse. Hinzu kommen Ausgaben für das laufende Programm, wo man beispielsweise den in den USA sehr populären und demnach auch sehr teuren Moderator Howard Stern gewinnen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...