sino plant Einspruch gegen Zahlungsbescheid - erste Prognose für 2011

Donnerstag, 1. September 2011 11:03
sino

DÜSSELDORF (IT-Times) - die sino AG soll eine Sonderzahlung an die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EDW) leisten. Der deutsche Online-Broker kündigte an, gegen diese Forderung Widerspruch einzulegen.

Konkret geht es um einen Bescheid über die Erhebung einer Sonderzahlung in Höhe von 176.000 Euro für das Geschäftsjahr 2010/2011, der der sino AG (WKN: 576550) am gestrigen Mittwoch von der EDW zugestellt wurde. Bereits im vergangenen September hatte sino einen ähnlichen Zahlungsbescheid in Höhe von 541.549,77 Euro zurückgewiesen. Als Begründung für die Zahlungsaufforderung nannte die EDW seinerzeit die Durchführung eines Entschädigungsverfahrens der Phoenix Kapitaldienst GmbH. Im Rahmen der Entschädigungszahlungen hatte die EDW ein Darlehen bei der Bundesrepublik Deutschland über 128 Mio. Euro aufgenommen, welches in fünf jährlichen Raten zurückzuzahlen ist. Zwischen der  sino AG und der EDW bestehen seither unterschiedliche Auffassungen über die Höhe des sino-Beitrags an der Darlehnstilgung.

Meldung gespeichert unter: sino

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...