SingTel trennt sich von Beteiligung an Failsafe

Donnerstag, 28. November 2002 11:47

Die in Südostasien größte Telefongesellschaft Singapore Telecommunications Ltd. (SingTel) (WKN: 888035<SIT.FSE>) hat heute bekannt gegeben, dass sie ihren Anteil an dem Unternehmen Failsafe Corporation Singapore Pte. in Höhe von 50 Prozent verkauft hat. Failsafe ist auf den Vertrieb von Daten- und Rekonstruktionsdiensten spezialisiert. So werden z. B. Datencenter betrieben, in denen Kunden Sicherheitskopien ihrer Daten ablegen können, sollten deren Netzwerke zusammenbrechen.

Käufer des Aktienpakets ist der zweite Partner in dem bisher bestehenden Joint-Venture, die Failsafe Corporation Holdings Pte. SingTel wollte sich aber nicht zu einem Verkaufspreis äußern. Bisher wurden aber laut Jahresabschlussbericht umgerechnet rund 15,8 Mio. US-Dollar in Failsafe investiert. Grund für den Verkauf ist laut Auskunft von Unternehmenssprecherin Andrienne Tho, dass das Unternehmen nicht mehr in das Kerngeschäft des Telekomanbieters hineinpasst.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...