SingTel: Tauziehen um Optus ist vorbei

Montag, 26. März 2001 07:44

Singapore Telecom (Singapore: TELE, WKN: 888035<SIT.FSE>): Es scheint vollbracht; das Tauziehen hat ein Ende: Wie es am Sonntag hieß, soll Singapore Telecom den Zuschlag von Cable & Wireless bekommen haben, deren Anteil an ihrer australischen Mobilfunktochter Optus zu erstehen, nachdem Vodafone zuvor überraschenderweise angekündigt hatte, sein Angebot an Optus zurückzuziehen.

SingTel, Vodafone und auch Telecom of New Zealand streiten sich seit Monaten über den 52,2-prozentigen Anteil an der Nummer drei auf dem australischen Mobilfunkmarkt Optus. SingTel und Vodafone wurden dabei die größten Chancen für diesen Deal eingeräumt. Noch in der letzten Woche hatte Vodafone gegenüber SingTel eine Schlammschlacht eröffnet und war an Optus herangetreten und hatte gewarnt, die in Staatsbesitz befindliche SingTel verfüge über zu wenige Mittel, um das Wachstum von Optus für die Zukunft voranzutreiben.

Umso überraschender kommt nun der Vodafone-Rückzug. Das Unternehmen begründete diesen damit, dass ein Optus-Kauf nicht im Einklang mit dem Aktionärsinteresse stehe. SingTel zahlt für Optus nun eine Summe von umgerechnet knapp 8,5 Mrd. US-Dollar.

Cable&Wireless hat bereits vor Weihnachten angekündigt, einen Käufer für Optus zu suchen, da das Halten der Anteile an dem Unternehmen nicht weiter in die internationale C&W-Strategie passe. SingTel gehörte schon länger zu den favorisierten Käufern, da das Unternehmen den Deal in erster Linie in baren Mitteln finanzieren wird und nicht zur Hälfte in Aktien wie es Vodafone geplant hatte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...