SingTel: Hauptaktionär reduziert Anteile

Mittwoch, 22. März 2006 00:00

SINGAPUR - Die Privatisierung von Singapore Telecommunications (WKN: A0B75B<SIT2.FSE>) schreitet weiter voran. Gestern verkaufte die staatliche Investmentgesellschaft Temasek 4,7 Prozent der Aktien an Südostasiens größten Telekommunikationskonzern.

Umgerechnet bekam Temasek hierfür 1,2 Mrd. US-Dollar. Allerdings enthielt der Verkaufspreis gemessen am Schlusskurs von 2,80 Singapur-Dollars je Aktie einen Nachlass von fünf Prozent. Damit hält Temasek und somit indirekt der Stadtstaat Singapur nur noch 56,3 Prozent an SingTel. Dies war der dritte Aktienverkauf seit 2004. Der Emissionspreis von SingTel lag 1993 bei 3,60 Singapur-Dollars.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...