SingTel glaubt an gute Karten für Optus-Kauf

Montag, 5. März 2001 08:43

Singapore Telcommunications Ltd (Singapur, NASDAQ: TELE.SI, WKN: 888035<SIT.FSE>): Was sich bereits angedeutet hat und was die Erfahrung lehrt, wurde am Wochenende nun von offizieller Stelle beim Namen genannt: Singtel, zum größten Teil in Staatsbesitz befindlicher Telekommunikationskonzern Singapurs – hat geäußert, im Bieterrennen um den australischen Mobilfunkkonzern Optus nicht jeden Preis zahlen zu wollen.

Dennoch ist das Unternehmen im Rennen um den Optus-Kauf ganz ordentlich gerüstet, denn es verfügt immerhin über vier Mrd. USD in cash, die es für den Kauf ohne große Probleme aufbringen könnte. Neben Singtel buhlen auch Vodafone und Telecom New Zealand um Optus. Alle Unternehmen verfolgen mit dem Kauf strategische Ziele: Vodafone will beispielsweise seinen Marktanteil in Australien ausbauen, Singtel hingegen käme dem Ziel ein bedeutendes Stück näher, ein asienweites Mobilfunknetz aufzubauen und zu betreiben.

Optus verfügt über rund 3,4 Mio. Kunden, die Singtel hinzugewinnen könnte. In jüngster Vergangenheit hat das Unternehmen bereits durch den Einstieg in die Mobilfunkmärkte Thailands und der Philippinen seinen Kundenstamm ausbauen können. Der Blick auf andere Märkte sei aus Analystensicht auch notwendig, nachdem sich der Telekommunikationsmarkt in Singapur vor einem Jahr dem Wettbewerb verschrieben hat.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...