SingTel führt neue Gebühren ein

Montag, 30. April 2001 08:46

Singapore Telecom (Singapore: STEL, WKN: 888035<SIT.FSE>): Singapurs führender Telekommunikationsanbieter Singapore Telecommunications wird fortan Gebühren für Telefonate eigener Kunden in die Netze anderer Anbieter verlangen. Bislang waren diese Telefonate kostenlos.

SingTel-Kunden nutzten diese Telefonate in erster Linie, um damit in das Netz von Konkurrenten zu gelangen, um auf diese Weise vergleichsweise günstige Ferngespräche führen zu können. Dadurch, das diese Gespräche bislang kostenlos gewesen seien, seien dem Unternehmen umgerechnet 5,5 Mio. US-Dollar entgagen. Durchschnittlich jeder fünfte Anruf über das SingTel führte kostenlos in das Netz eines Konkurrenten. Ab Juni wird das Unternehmen für diese Gespräche Gebühren verlangen. Am Wochenende wurde verlautbart, dass diese in einer Höhe von 5,2 US-Cents pro Minute liegen sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...