Singapur spürt nachlassende Konjunktur

Mittwoch, 22. August 2001 18:02

Die Regierung von Singapur erwartet ein signifikantes Ansteigen der Arbeitslosigkeit im Stadtstaat, weil mehrere Multi-nationale Unternehmen Arbeitsplätze in Singapur reduzieren und teilweise sogar in schnell wachsende und weniger kostenintensive Regionen wie etwa China abwandern. Die Regierung in Singapur hält eine Arbeitslosenquote von bis zu 4 Prozent zum Jahresende für möglich, das wäre eine Verdopplung der aktuellen Arbeitslosenzahlen.

"Singapur ist eine sehr offene Wirtschaft” erklärt Malek Ali, Marketing-Vizepräsident des Beratungsunternehmens jobstreet.com “Die in Singapur tätigen Multinationalen Konzerne reagieren sehr direkt auf Ökonomische Rahmenbedingungen. Das war bisher ein Vorteil für den Standort Singapur. In der aktuellen Lage wird es aber zum Nachteil“

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...