Siemens mit Umsatzrückgängen

Donnerstag, 24. April 2003 11:02

Siemens (WKN: 723610): Der deutsche Traditionskonzern Siemens gab heute die Zahlen für das zweite Quartal 2003 bekannt. Demnach konnte man im zweiten Quartal einen Gewinn nach Steuern von 568 Mio. Euro erreichen, nachdem man im Vergleichszeitraum 2002 noch einen Gewinn von 1,281 Mrd. Euro verbuchen konnte. Bereinigt um den Verkauf der Infineon-Anteile in Höhe von 604 Mio. Euro im vergangenen Jahr, ergab dies einen operativen Gewinn von 677 Mio. Euro im zweiten Quartal 2002.

Auch beim Umsatz musste das Unternehmen Einbußen in Kauf nehmen. So ging der Umsatz um 14 Prozent auf nun 18,23 Mrd. Euro zurück. Weiterhin gab Siemens auch noch die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2002/03 bekannt. Demnach lag der Gewinn bei 1,089 Mrd. Euro nach einem Gewinn von 1,819 Mrd. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Dies schloss allerdings den Erlös durch den Verkauf von Infineon-Aktien mit einer Höhe von insgesamt 936 Mio. Euro mit ein. Im ersten Halbjahr musste das Unternehmen einen Umsatzrückgang in Höhe von zwölf Prozent auf 37,075 Mrd. Euro hinnehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...