Siemens kauft bei JA Solar ein - nicht bei SolarWorld & Co.

Solarmodule

Mittwoch, 13. März 2013 12:35
JA Solar Holdings

SHANGHAI (IT-Times) - JA Solar hat einen Großauftrag vom deutschen Mischkonzern Siemens erhalten. Das angeschlagene Solarunternehmen liefert Photovoltaikmodule für Kraftwerke in Israel.

Wie der chinesische Solarzellen- und Modulherstellers JA Solar am heutigen Mittwoch bekannt gab, beabsichtigt Siemens fünf Solarprojekte in der israelischen Wüste zu realisieren. Hierfür werden nun Module mit einer Gesamtleistung von 35 Megawatt von der JA Solar Co. Ltd. (Nasdaq: JASO, WKN: A1J87E) an Siemens ausgeliefert. Drei der geplanten Projekte sind in der Arava Wüste und zwei in der Negev Wüste stationiert. Auftraggeber ist der israelische Solarparkbetreiber Arava Power Company, der wiederum Siemens als Generalunternehmer beauftragt hat. Über das finanzielle Volumen des Auftrages machte keines der beiden Unternehmen eine Angabe.

Meldung gespeichert unter: JA Solar Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...