Siemens investiert in Shanghai

Donnerstag, 7. August 2003 13:04

Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>): Siemens will sein Mobilfunkwerk Siemens Mobile Communication (SSMC) ausbauen, kündigte der Unternehmensvorstand Lothar Pauly während einer Feier anlässlich des zehnjährigen Bestehens von SSMC in Shanghai an.

Siemens will 30 Mio. Dollar investieren, um in Shanghai Mobilfunkausrüstung auf Basis des WCDMA-Standards herzustellen. Pauly betonte, dass Siemens Mobile die Marktführerschaft für 3G-Ausrüstung in China anstrebt. Siemens entwickelt derzeit mit chinesischen Partnern den regionalen 3G-Standard TD-SCDMA. Der Siemens Vorstand sah zwei Aufträge von China Mobile und China Unicom im Gesamtwert von 144,8 Mio. Dollar als Stärkung der bestehenden Geschäftsbeziehungen.

China soll, nach Deutschland, der zweite Produktionsstandort für Siemens Mobile werden. Die Entwicklung von TD-SCDMA soll ebenfalls weiter forciert werden. Siemens ist momentan das einzige Unternehmen, dass Mobilfunkausrüstung für diesen Mobilfunkstandard herstellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...