Siemens hält an Zielen für Netzwerksparte fest

Dienstag, 30. Juli 2002 14:58

Der deutsche Elektronikkonzern Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>) hat heute noch einmal die mittelfristigen Renditeziele bei der Netzwerksparte ICN bekräftigt. Unklar ist bisher vor allem die künftige Marktentwicklung.

Wie Thomas Ganswindt, Vorsitzender von ICN, mitteilte, hänge das Erreichen der Ziele aber maßgeblich von der Entwicklung des Marktes ab. Bisher war man davon ausgegangen, eine operative Marge von acht bis elf Prozent bis Ende 2004 zu erreichen. Schwierigkeiten sieht Ganswindt vor allem im Geschäft mit Telekom-Betreibern. Hier sei eine Transparenz über die zukünftige Marktentwicklung bisher nicht gegeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...