Siebels Auftragsbücher füllen sich wieder

Dienstag, 6. November 2001 08:44

Siebel Systems (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>): Im Rahmen einer Konferenz gab der CEO des Softwarehauses Siebel zu verstehen, dass sich nach einer längeren Durststrecke die Auftragsbücher wieder füllen. Tom Siebel macht dafür insbesondere steigende Nachfrage unter den Geschäftskunden verantwortlich. Die Aktien des Unternehmens konnten daraufhin um nahezu 20 Prozent zulegen.

Nach den Anschlägen vom elften September war das Siebel-Geschäft ins Stocken geraten. Die Zeit des Zögerns sei nun aber vorbei, der Umsatz stabilisiert und normalisiert sich wieder, urteilten Analysten von Goldman Sachs. Zwar dürfte das Geschäft im vierten Quartal noch schwächer verlaufen, als vor dem elften September angenommen, jedoch stärker, als zwischenzeitlich befürchtet. Einen in Zahlen ausgedrückten Ausblick auf das laufende Quartal wollte Siebel allerdings nicht geben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...