Siebel Systems hebt eigene Prognosen an

Montag, 5. Januar 2004 15:07

Der US-Softwarehersteller und Spezialist für Kunden-Management-Software Siebel Systems (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) sieht für das zu Ende gegangene Dezemberquartal höhere Einnahmen und Gewinne als ursprünglich prognostiziert. Nachdem sich insbesondere das Lizenzgeschäft wieder besser entwickelte, erwartet das Siebel-Management nunmehr Einnahmen von 365 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie für das vergangene vierte Quartal.

Ursprünglich stellte Siebel Umsatzerlöse zwischen 335 und 350 Mio. Dollar, sowie einen operativen Gewinn von sechs US-Cent je Anteil in Aussicht. Dabei ging das Unternehmen von Lizenzerlösen von 120 bis 140 Mio. Dollar aus. Nunmehr rechnet das Management mit Lizenzeinnahmen von 150 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...