Siebel Systems enttäuscht mit Ausblick

Mittwoch, 27. Juli 2005 17:30

SAN MATEO - Der US-Softwarehersteller und Kunden-Management-Spezialist Siebel Systems (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) muss für das vergangene zweite Quartal 2005 einen Verlust ausweisen. Gleichzeitig sieht das Softwarehaus seine Umsätze und Gewinne im laufenden dritten Quartal hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Für das vergangene zweite Quartal berichtet Siebel von einem Umsatzanstieg auf 313,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 301,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Das für Softwarefirmen so wichtige Lizenzgeschäft brach allerdings um 17 Prozent auf 78,3 Mio. Dollar ein, während das Wartungs- und Servicegeschäft um 14 Prozent auf 235,3 Mio. Dollar anzog.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...