Siebel erwartet schwächere Zahlen

Donnerstag, 3. Juli 2003 15:16

Der US-Softwarespezialist Siebel Systems (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) sieht seine Geschäftsergebnisse im vergangenen zweiten Quartal hinter den ursprünglichen Prognosen zurückbleiben. Demnach erwartet der Anbieter von Software für das Management von Kundenbeziehungen einen Nettogewinn von zwei US-Cent je Aktie bei Umsatzerlösen zwischen 330 und 334 Mio. US-Dollar. Damit bleibt das Unternehmen zunächst hinter den Prognosen der Analysten zurück, welche im Vorfeld mit einem operativen Plus von drei US-Cent je Aktie, sowie mit Einnahmen von mehr als 348 Mio. Dollar kalkuliert hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...