Siebel: Einbruch bei Umsätzen in Softwarelizenzen

Mittwoch, 23. Juli 2003 10:02

Siebel Systems Inc (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>): Der eBusiness-Softwareanbieter Siebel Systems hat für das zweite Quartal 2003 einen Einbruch bei den Umsätzen in Softwarelizenzen zu verzeichnen. Entsprechend blieb auch der Gesamtumsatz hinter dem des Vorahresquartals zurück. Auch das Nettoergebnis ist im Jahresvergleich eingebrochen.

Konkret hat Siebel im zweiten Quartal 2003 einen Gesamtumsatz in Höhe von 333,3 Millionen US-Dollar erzielt. Im zweiten Quartal 2002 waren es noch 405,6 Millionen US-Dollar gewesen. Damit musste Siebel im gerade abgelaufenen Quartal einen Rückgang von rund 18 Prozent hinnehmen. Der Großteil dieses Rückgangs ist den Softwarelizenzen zuzurechnen. Diese trugen 109,9 Millionen US-Dollar zum Umsatz bei. Im Vorjahr waren es noch 170,1 Millionen US-Dollar gewesen. Das entspricht einem Rückgang von rund 35 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...