SHS Viveon erzielt Umsatzwachstum

Mittwoch, 30. März 2011 10:25
SHS Viveon

MÜNCHEN (IT-Times) - Die SHS Viveon AG, Lösungsanbieter für Customer Management, hat Zahlen zum Geschäftsjahr 2010 präsentiert. Das Unternehmen verbuchte dabei ein Plus beim Umsatz und Ergebnis.

Im Geschäftsjahr 2010 ging der Gesamtumsatz von SHS Viveon von 25,3 Mio. auf 21,4 Mio. Euro zurück. Dieser Entwicklung entgegengesetzt erzielte das Unternehmen beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 1,8 Mio. Euro und lag damit über dem Vorjahreswert von 0,9 Mio. Euro. Dementsprechend kletterte die EBITDA-Marge von 3,5 auf 8,5 Prozent. Auch beim Betriebsergebnis legte SHS Viveon zu. Hier stieg der Wert von 0,4 Mio. auf 1,4 Mio. Euro. Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wuchs SHS Viveon mit plus 1,0 Mio. Euro über den Vorjahreswert von minus 0,1 Mio. Euro. Insgesamt erzielte das Unternehmen einen Periodenüberschuss von plus 0,9 Mio. Euro und lag damit über dem Ergebnis des Vorjahres von minus 2,6 Mio. Euro. Zum Ergebnis je Aktie wurden keine Angaben gemacht. SHS Viveon führte die Unternehmensentwicklung auf Kostensparmaßnahmen und Restrukturierungen zurück. Diese hätten dazu beigetragen, die Kosten zu senken und „schneller und flexibler auf Marktgegebenheiten zu reagieren“. Zudem sei es durch eine engere Zusammenarbeit in den Bereichen Consulting und Produkt gelungen, Synergien zu nutzen.

Meldung gespeichert unter: Customer Relationship Management (CRM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...