SHS Viveon: Cash-Flow kommt aus den roten Zahlen

Montag, 17. Mai 2010 09:59
SHS Viveon

MÜNCHEN (IT-Times) - Der SHS Viveon AG (WKN: A0XFWK) konnte gut in das Geschäftsjahr 2010 starten. Der Anbieter von Customer Management Lösungen konnte im ersten Quartal das Ergebnis steigern, der Umsatz lag leicht unter dem Vorjahreswert.

Im ersten Quartal 2010 erwirtschaftete SHS Viveon einen Umsatz in Höhe von 5,3 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte dieser Wert bei 5,5 Mio. Euro gelegen. Das EBITDA konnte SHS aus den roten Zahlen hieven. Hier hatte man in den ersten drei Monaten 2009 noch einen Verlust von 200.000 Euro ausweisen müssen. Aktuell verzeichneten die Deutschen hier ein Plus von 300.000 Euro. Entsprechend verbesserte sich auch das Betriebsergebnis von einem Verlust in Höhe von 400.000 Euro in 2009 auf ein Plus von 200.000 Euro in den ersten drei Monaten 2010. Der Periodenüberschuss lag damit im ersten Quartal 2010 bei 200.000 Euro im Vergleich zu einem Fehlbetrag in Höhe von 500.000 in 2009.

Meldung gespeichert unter: Customer Relationship Management (CRM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...