Shopping.com nach Zahlen schwächer

Montag, 7. Februar 2005 09:03

NEW YORK - Der Online-Preisvergleicher Shopping.com Ltd. (Nasdaq: SHOP<SHOP.NAS>, WKN: A0DK9W<RKU.FSE>) kann zwar für das vergangene vierte Quartal einen Umsatzzuwachs melden, doch warnt das Unternehmen vor weiteren Kosten im Zusammenhang mit der internationalen Expansion.

Für das vergangene vierte Quartal 2004 meldete Shopping.com einen Umsatzsprung auf 33,6 Mio. US-Dollar, ein Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei musste das Unternehmen, das erst seit Oktober an der Nasdaq gelistet wird, einen Verlust von 917.000 Dollar oder neun US-Cent je Aktie ausweisen, nach einem Plus von 2,1 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen in Verbindung mit dem Börsengang ergibt sich ein Nettogewinn von 6,3 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie, womit Shopping.com die Erwartungen der Wall Street übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem operativen Plus von 27 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...