Sharp will mit Mobiltelefonen punkten

Donnerstag, 21. Dezember 2006 00:00

TOKIO - In Europa dürfte der japanische Elektronikkonzern Sharp Corp. (WKN: 855383<SRP.FSE>) vor allem für Fernseher bekannt sein. Doch die Gesellschaft will das Geschäft mit UMTS-Mobiltelefonen ausbauen, sagte Vice President Masafumi Matsumoto der FTD.

Derzeit spielen japanische Produzenten von Mobiltelefonen auf dem Weltmarkt keine Rolle. Sharp hat insgesamt rund zwei Prozent Marktanteil, bei UMTS-Mobiltelefonen hingegen kommt man auf zehn Prozent. Hier möchte Sharp laut Matsumoto ansetzen: „Wir wollen in den kommenden zwei Jahren unser Volumen von derzeit 13 Millionen auf 20 bis 30 Millionen Handies erhöhen."

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...