Sharp verkündet Strategiewechsel

Dienstag, 24. Januar 2006 11:18

TAIPEH - Trotz des positiven Anklangs von 56-Inch und 65-Inch RPTVs (Rear-Projector Fernseher) auf der Consumer Electronics Show 2005 wird Sharp (WKN: 855383<SRP.FSE>) die Produktionslinie in den USA vom Markt nehmen. Erst im Oktober vergangenen Jahres hatte das Unternehmen die Produkte dort eingeführt.

Stattdessen will sich der Konzern einzig auf das LCD-TV-Geschäft konzentrieren. In Anbetracht dessen, dass der weltweite Markt für RPTVs in den vergangenen Jahren zunehmend kleiner geworden ist, kommt der Strategiewechsel nicht überraschend. Zudem wird RPTV auch in den großformatigen Segmenten immer mehr von seiner dominierenden Position verdrängt. Vor 2005 machten RPTVs noch rund 50 Prozent des gesamten großformatigen TV-Marktes aus. Nachdem in diesem Jahr voraussichtlich sieben Millionen Einheiten verkauft werden sollen, wird im Jahr 2008 schon nur noch mit einem Absatz von 6,6 Millionen Geräten gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...