Sharp dementiert Übernahmepläne für Loewe

Freitag, 3. Dezember 2004 12:06

Sharp (WKN: 855383<SRP.FSE>): Der japanische Elektronikhersteller und weltweit führende Anbieter von LCD-Bildschirmen Sharp hat einen Pressebericht dementiert, demzufolge man die mehrheitliche Beteiligung an dem finanziell angeschlagenen deutschen Hersteller von hochwertigen Fernsehgräten Loewe anstrebe.

Wie die FAZ berichtet, will Sharp seinen im Juni erworbenen 8,89 Prozent-Anteil an Löwe auf 50.1 Prozent ausbauen. Dies soll im Zuge einer Kapitalerhöhung bei dem deutschen Unternehmen passieren. Eine grundsätzliche Entscheidung über die Kapitalerhöhung soll laut Loewe-CEO Reiner Hecker innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen fallen. Dass Sharp dabei der einzige oder wahrscheinlichste Kandidat sei, wollte Hecker nicht bestätigen. Von Sharp wurde der Bericht unterdessen als falsch zurückgewiesen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...