Sharp baut auf Europa

Donnerstag, 31. August 2006 00:00

BERLIN - Wie die Internetausgabe des Handelsblattes heute bekannt gab, werde der japanische Elektronikhersteller Sharp Corp. (WKN: 855383<SRP.FSE>) auch weiterhin auf den europäischen Markt für LCD Fernseher setzen.

Dies vermeldete Sharp heute im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Das Unternehmen habe 42 Prozent aller bisher verkauften LCD-Fernseher in Europa absetzen können. Sharp werde auch weiterhin auf Europa setzen. „Der Markt der Zukunft ist Europa und liegt im hochwertigen Segment der großen Bildschirmdiagonalen“, verkündete Europa-Chef Hans Kleis. Bislang verkaufte das Unternehmen etwa 18 Millionen LCD-Fernseher in Europa. Erstmals sei Sharp nun auch in der Lage, große LCD-Displays (117cm bis 132cm) in hohen Stückzahlen produzieren zu können. Damit soll die momentane Vormachtstellung auf diesem Markt gesichert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...