Shanda setzt auf neues Geschäftsmodell

Montag, 28. November 2005 17:01

SCHANGHAI - Chinas führender Online-Spieleentwickler Shanda Interactive Entertainment (Nasdaq: SNDA<SNDA.NAS>, WKN: A0CAS4<RZP.FSE>) will neben seinem bewährten Pay-for-Play-Modell ein weiteres System etablieren, umso weitere Erlöse aus Online-Spielen zu generieren. So sollen künftig die beiden Online-Rollenspiele „The Legend of Mir II“ und „Magical Land“ zunächst kostenfrei sein, wobei Spieler innerhalb des Spiels so genannte gebührenpflichtige Mehrwertdienste in Anspruch nehmen können. Zu diesen Mehrwertdiensten gehören neben Premium-Features auch virtuelle Gegenstände, welche das Spielverhalten beeinflussen.

Die Umstellung bei den beiden genannten Online-Spielen soll zum 28. November erfolgen, wobei das übrige Shanda-Spieleportfolio („The Sign“, „The Age“, „World of Legends“) zunächst weiterhin auf dem Geschäftsmodell Pay-for-Play basieren wird. Durch die Umstellung hofft Shanda offenbar die Lebenszeit von bereits älteren und weniger populären Online-Spielen zu verlängern. Nach vier Jahren am Markt, hatte sich insbesondere beim Spielehit „Legend of Mir II“ ein deutlicher Nutzerschwund eingestellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...